Selfpublisher hatten lange Zeit den Ruf, Autoren zu sein, deren Büchern es an Qualität mangelt und die es darum auch nicht in einen Verlag geschafft haben. Das hat sich geändert. Selfpublisher sind professioneller geworden. Mittlerweile gibt es viele Bestseller, die im Selbstverlag entstanden sind. Auch auf der Leipziger Buchmesse ist Selfpublishing zum wichtigen Thema geworden: Selfpublisher-Portale und -Autoren sind zahlreich und mit großen Ständen vertreten.

Weiterlesen

Sybille Berg © Sophie Kühmel

Sybille Berg © Sophie Kühmel

In Wohnzimmerlesungsmanier sitzen, hocken und knien die Leute auf dem Boden vor dem 3Sat-Sofa, auf dem Sybille Berg Platz nimmt. Sie unterhält sich kurz noch mit der kauernden ersten Reihe, bevor sie auf ihre Position (bloß nicht zu nah aneinander sitzen!) verwiesen wird. Das Interview ist denkbar kurz und die Autorin scheint nicht eben unglücklich darüber zu sein. Mehrfach entschuldigt sie sich, sie wiederhole sich heute den ganzen Tag, während alle anderen nur verwirrt blinzeln. Einige Messebesucher verweilen den ganzen Tag in den wenigen schwarzen Plastikfreischwingern am 3Sat-Stand. Die Moderatorin ist halbwegs unaufgeregt und hört Frau Berg aufmerksam zu, die ehrlich spricht, mit leichtem Dialekt und bei der Lesung aus ihrem Buch ,,Der Tag an dem meine Frau einen Mann fand“ nur einige Lenz-Zeilen selbst liest – diese aber umso impulsiver! Weiterlesen

Erfolgreiche Berufseinsteigerinnen © Laura Krause

Erfolgreiche Berufseinsteigerinnen © Laura Krause

Die Erfüllung der Frauenquote war hier kein Problem – am Messefreitag, dem „Karrieretag Buch und Medien“, berichteten vier erfolgreiche Berufseinsteigerinnen in der Podiumsdiskussion „Irgendwas mit Büchern – Welche Jobs die Branche bereithält“, moderiert von Marte Ohrt (Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Berlin-Brandenburg) und Anna Boermann (Regionalgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen) über ihre beruflichen Werdegänge und ihre Leidenschaft für die Buchbranche.

Weiterlesen

© Sandra van Lente

© Sandra van Lente

Immer wieder stolpert man auf der Buchmesse – insbesondere in Halle 5 – über das buzz word SEO, Search Engine Optimisation. Suchmaschinenoptimierung also. Aber was wird denn hier für wen optimiert? Warum das Ganze? Und was sind diese Metadaten? Ingrid Süßmann von neobooks, der Selfpublishing-Plattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur, versprach uns Antworten auf diese Fragen und einen Einblick in die Funktionsweise von Suchmaschinen sowie deren Rolle beim Suchen und Finden von E-Books.

Weiterlesen

von links nach rechts: Pleintinger, Lange-Wissinger, Firsching, Weichselbaumer  ©  Laura Krause

von links nach rechts: Pleintinger, Lange-Wissinger, Firsching, Weichselbaumer © Laura Krause

Headhunting, Praktika oder Volontariat – der Einstieg in die Buchbranche kann sich auf ganz unterschiedliche Weise gestalten und ist dabei ein großes Ziel so vieler BerufsanfängerInnen und Studierender. Ist eine Anstellung im Verlagswesen einfach nur nice to have, unrealistische Utopie oder gelingt der Brancheneinstieg nach dem Motto will do – can do doch ganz easy?

Weiterlesen

Stand der BücherFrauen © Sandra van Lente

Stand der BücherFrauen
© Sandra van Lente

Eigentlich sollten führende Frauen der Buchbranche im Rahmen des Karrieretags über ihre Erfahrungen und die kreative Verwendung der Steine, die ihnen in den Weg gelegt wurden, berichten. Allerdings musste die Veranstaltung „Frauen gehen in Führung“ leider ausfallen – die Grippe macht eben auch vor toughen BücherFrauen nicht halt. Aber mit einem Stand waren die BücherFrauen e.V. trotzdem vertreten und so lernte ich Heike Weise kennen, die Messekoordinatorin des Vereins und Regionalsprecherin für Hamburg.

Weiterlesen