Dieses Wochenende fand unser erstes Vorstandstreffen in Frankfurt statt. Unsere Köpfe sind voll von spannenden Ideen, Projekten und Zielen, mit denen wir uns in den kommenden zwei Jahren beschäftigen wollen. Damit ihr auch immer wisst, was wir für euch planen, gibt es ab sofort auf allen Kanälen unter dem #NeuesvomVorstand Einblicke dazu.

Aber wer sind die fünf Menschen, die jetzt die Geschicke des Vereins lenken und sich für eure Wünsche einsetzen?

Euer Vorstand ist…

Clarissa Niermann
1. Vorsitzende

Wie bist du zu den JVM gekommen?

2014 habe ich während meines Buchwissenschaftsstudiums den Aufruf zur Neugründung eines Presseteams gesehen, mich gemeldet und bin dann zum Jahrestreffen in Berlin Mitglied des Vereins geworden.

Was sind deine Aufgaben bei den JVM?

Als erste Vorsitzende kümmere ich mich um die Außenkommunikation des Vereins und unserer Kooperationspartner. Ich koordiniere die interne Vorstandsabstimmung, moderiere und plane unsere Calls und Treffen und behalte dabei den Überblick über aktuelle Projekte, Aufgaben und Themen.

Was ist dir bei den JVM besonders wichtig?

Besonders wichtig ist es mir, den Verein zusammen mit den Mitgliedern weiter zu entwickeln und dabei auf Veränderungen in der Branche zu reagieren. Das würde nicht ohne die vielen motivierten Verlagsmenschen und ihren ehrenamtlichen Einsatz funktionieren.

Julia Lotz
2. Vorsitzende

Wie bist du zu den JVM gekommen?

Ich habe die JVM während meines Studiums kennengelernt. Das war aber tatsächlich nicht über die Universität, sondern über meinen Blog. Damals bin ich aber noch nicht Mitglied geworden. Warum weiß ich gar nicht. Das habe ich zu Beginn meines Volontariats aber direkt nachgeholt.

Was sind deine Aufgaben bei den JVM?

Ich bin 2. Vorstandsmitglied und kümmere mich bei uns im Verein um die Städtegruppen und um die Webseite. Nebenbei habe ich noch ein paar andere Aufgaben, wie die allgemeine Vorstandsarbeit oder der Kontakt zu den Unternehmen der Börsenvereinsgruppe inne.

Was ist dir bei den JVM besonders wichtig?

Ich mag die tollen Projekte und Veranstaltungen der JVM sehr, am allermeisten mag ich aber die Atmosphäre im Verein. Egal ob als Neumitglied oder in einem neuen Ehrenamt — man fühlt sich direkt willkommen und gut aufgehoben und wird in das Netzwerk aus Buchmenschen reingezogen. Das finde ich schön.

Adina Genglawski
Schatzmeisterin

Wie bist du zu den JVM gekommen?

Ich verfolge die Aktivitäten der JVM schon seit meinem Studium und engagiere mich jetzt selbst seit 1,5 Jahren aktiv in der AG Young Professionals.

Was sind deine Aufgaben bei den JVM?

Ich kümmere mich als Schatzmeisterin um unsere Finanzen und bin darüber hinaus Ansprechpartnerin für die AG Young Professionals und unser Orga-Team für das Mentoring-Programm.

Was ist dir bei den JVM besonders wichtig?

Ich schätze den Austausch zwischen den Mitgliedern und das tolle Engagement bei den Projekten und Angeboten des Vereins sehr. Es war und ist immer ein großer Spaß mit euch!

Lynne Forster
Schriftführerin

Wie bist du zu den JVM gekommen?

Ich bin während meiner Ausbildung vor ca. zwei Jahren zu den JVM gestoßen – und habe es seitdem nie bereut!

Was sind deine Aufgaben bei den JVM?

Als Schriftführerin kümmere ich mich um das Schreiben von Newsletter und Protokollen. Außerdem bin ich als Ansprechpartnerin der AG Nachwuchsrechte der heiße Draht für deren Anliegen an den Vorstand.

Was ist dir bei den JVM besonders wichtig?

Jedes JVM Mitglied bringt seine Stärken in den Verein mit. Das macht uns so vielseitig und unsere Projekte umso spannender!

Axel-Wolfgang Kahl
5. Vorstandsmitglied

Wie bist du zu den JVM gekommen?

2017 hatte ich den Aufruf zum Messereporter für die Leipziger Buchmesse gelesen, mich erfolgreich beworben, drei Artikel geschrieben und auf den verschiedenen Veranstaltungen meine ersten Kontakte zu den Jungen Verlagsmenschen geknüpft.

Was sind deine Aufgaben bei den JVM?

Das fünfte Vorstandsmitglied ist klassischerweise für die Organisation der beiden Buchmessen und den Kontakt und die Kooperation mit den Hochschulen im deutschsprachigen Raum zuständig. Daneben bin ich noch für dieses Jahr Städtegruppenleiter in Berlin und Teil des Presseteams, gebe diese Ämter aber bald ab.

Was ist dir bei den JVM besonders wichtig?

Dass wir uns als junge Menschen einfach mal abseits des Berufs ausprobieren und eigenständige Projekte entwickeln können. Vieles schlägt sich letztlich auch auf unsere Ausbildung und/ oder Berufstätigkeit nieder, gibt Kraft und Selbstvertrauen und man schafft sich überdies auch ein Netzwerk an Kontakten und Freunden. Man kann das gar nicht zu geringschätzen!

Viele Stunden im Büro vor dem Bildschirm, der Nacken ist verspannt und schmerzt. Wie wird man diese Probleme wieder los? Kann man schon früher ansetzen, während des Büroalltags?

Diese und ähnliche Fragen kamen immer wieder bei unseren monatlichen Stammtischen zur Sprache. Für die meisten von uns geht kein Weg daran vorbei, viel Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Bleibt also nur, das Beste daraus zu machen. Genau dafür haben wir uns Hilfe und Inspiration geholt.

Am 06. Juni 2019 kam Yogalehrerin und Coach Julia Vuong für einen Workshop zu uns nach Köln. Sie zeigte uns kleine Lockerungsübungen, insbesondere für Schultern und Rücken, aber auch für die Augen. Bewusstes Atmen war ebenso ein Thema wie die Ordnung im Gedankenchaos, das oftmals für Ablenkung sorgt.

In der angenehm entspannten Atmosphäre der Kölner Bürogemeinschaft rund um Grünewald Buchtrailer ließen sich die gezeigten Übungen direkt auf ihre Tauglichkeit am Arbeitsplatz austesten. Aber traut sich jede/r auch, im Kreise der Kollegen im Büro die Übungen durchzuführen? Im besten Falle ja, ansonsten können schon kleine versteckte Rituale – z. B. beim Weg zur Kaffeemaschine die Schultern kreisen lassen – helfen, um Entspannungen vorzubeugen.

Danke an Julia Vuong von www.glueckseelig-beratung.de für den inspirierenden Abend! Die größte Herausforderung für die Teilnehmer*innen wird wohl sein, die gelernten Aspekte im Alltag anzuwenden und in stressigen Phasen nicht aus den Augen zu verlieren. Also, egal was für Deadlines oder sonstige Herausforderungen auf euch warten: Immer schön entspannt bleiben!