Dennis Schmolk

dennis.schmolk (at) jungeverlagsmenschen.de

Wer bist du und wie bist du zu den Jungen Verlagsmenschen gestoßen?
Ich bin Dennis Schmolk, Jahrgang 1987, aktuell in Köln ansässig und dort bei Egmont für die Schreib- und Leseplattform LYX Storyboard zuständig. Außerdem bin ich Blogger, Cthulhu-Kultist, Feedreaderjunkie und Hutträger. Zu den JVM kam ich mehr durch Zufall 2012 anlässlich des Jahrestreffens.

Was tust du, wenn du nicht für die JVM aktiv bist?
Dann erfülle ich ein der anderen oben beschriebenen Rollen.

Welches Amt hast du übernommen und was sind deine Aufgaben?
Ich bin 2. Vorsitzender – und ich vermute, es sind sehr viele …

Wieso hast du dich entschieden bei den JVM mitzuarbeiten?
Weil sich etwas ändern muss, bei uns und in der Branche. Die JVM müssen sichtbarer werden – der Verein muss erste Anlaufstelle und erste Informationquelle des Nachwuchses werden. Und der Nachwuchs muss den Arbeitgebern der Branche klarmachen, dass er fair behandelt werden will (und dass das heute eher selten der Fall ist).

Welche Eigenschaften und Talente/Kenntnisse bringst du ins Team ein?
Gute Ideen, viel Motivation (man könnte auch sagen: Wut im Bauch), ein großes Netzwerk.

An welchem JVM-Projekt arbeitest du gerade?
Zusammen mit einigen Münchnern und Kölnern arbeite ich an der Frage, wie man die Einstiegsbedingungen junger Leute in die Branche verbessern kann. Muss es immer ein Volontariat sein? Muss ein Volontariat einen klaren Ausbildungsplan haben? Darf man einen Volontär mit 1100 (oder sogar noch weniger) abspeisen? Haben die Unternehmen der Kulturbranche „Buch“ nicht mehr Verantwortung gegenüber ihren Arbeitnehmern? Wen diese Fragen auch bewegen: Meldet euch, wir brauchen Unterstützung.

Wobei brauchst du Hilfe? Wer soll dich kontaktieren?
Siehe oben.

Wenn du ein Buch wärst, welchen Titel hättest du?
At the Office of Madness

X