Blog2021-05-22T16:28:07+02:00

Blog

Wie werden Kinder zu (kleinen) Lesehelden? Eine Podiumsdiskussion auf der Frankfurter Buchmesse

von Sophie Petersen I Wie werden Kinder zu (kleinen) Lesehelden? Dieser Frage widmeten sich Michael Schlienz, Verleger Ernst Klett Verlag, Bärbel Dorweiler, Verlegerin Thienemann-Esslinger Verlag und die Pädagogin und stellvertretenden Schulleiterin Theresa Weber während einer Podiumsdiskussion am Messemittwoch auf der Frankfurter Buchmesse. Dabei erzählten Schlienz und Dorweiler über ihre Kooperation zur Reihe „Die kleinen Lesehelden“ und Weber gab spannende Einblicke in die Lehrpraxis.

By |November 1st, 2022|Categories: Buchmesse Frankfurt|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für Wie werden Kinder zu (kleinen) Lesehelden? Eine Podiumsdiskussion auf der Frankfurter Buchmesse

„Creatividad desbordante“ – Sprühende Kreativität“ – Das Ehrengastland Spanien auf der FBM 2022

von Anika Andreßen I Unter dem Motto „Sprühende Kreativität“ feierte Spanien nach 31 Jahren mit seinen zweiten Gastlandauftritt auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse die Vielsprachigkeit und Diversität des Landes. Für die Eröffnungsfeier am Messedienstag reisten das spanische Königspaar König Felipe VI. & Königin Letizia sowie eine fast 200-köpfige Delegation aus spanischen Autorinnen und Autoren, Illustratoren und Künster:innen an, die in den fünf kommenden Messetagen das Gastland in Veranstaltungen im eigens für die Buchmesse gestalteten Pavillon, auf dem Messegelände und in der Frankfurter Innenstadt präsentierten.

By |November 1st, 2022|Categories: Buchmesse Frankfurt|Tags: , , , , |Kommentare deaktiviert für „Creatividad desbordante“ – Sprühende Kreativität“ – Das Ehrengastland Spanien auf der FBM 2022

Im Fokus: „Ukraine“ auf der Frankfurter Buchmesse 2022

von Anika Andreßen I Neben Ehrengastland Spanien rückt im Angesicht der aktuellen Ereignisse auch ukrainische Literatur in den Fokus der 74. Frankfurter Buchmesse. Neben einem Gemeinschaftsstand mit eigener Bühne und Programm in Halle 4.0, bekamen wichtige Stimmen der ukrainischen Buchbranche im Frankfurt Pavilion ein Forum und wurden Fachveranstaltungen für Publishing Professionals aus der Ukraine und Nachbarländern angeboten. Am Messedonnerstag richtete der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj per Videobotschaft das Wort an internationale Verleger:innen, gefolgt von zwei spontanen Liveauftritten von First Lady Olena Selenska am Samstag. Zum krönenden Abschluss der Messewoche wurde der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan am Sonntag mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

By |November 1st, 2022|Categories: Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Im Fokus: „Ukraine“ auf der Frankfurter Buchmesse 2022

Frankfurt Buchmesse 2022: So gelingt der Einstieg in der Buchbranche

von Patricia Rocha Dias I „Ihr seid alle aufgerufen, dass ihr die Buchbranche entwickelt.“, erinnert Okke Schlüter. Er ist Professor des Studiengangs Mediapublishing der Hochschule der Medien Stuttgart. Er moderiert am 21. Oktober eine Diskussion von AZUBISTRO und mediacampus frankfurt GmbH. Hierbei erzählen junge Nachwuchskräfte ihre Wege in die Buchbranche.  Im Publikum sitzen Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen: einige studieren, machen eine Ausbildung oder haben schon längst Fuß in der Buchbranche gefasst. Sie alle lauschen den jungen Expert:innen aus der Buchbranche: Diogenes Verlag, Verlagsgruppe Oetinger, Piper Verlag, Börsenverein des Deutschen Buchhandels und Thalia Bücher GmbH.

By |November 1st, 2022|Categories: Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Frankfurt Buchmesse 2022: So gelingt der Einstieg in der Buchbranche

Frankfurt Buchmesse 2022 – Für und Wider: „Warum soll ich in der Buchbranche arbeiten?“

von Patricia Rocha Dias I Warum soll die junge Generation ausgerechnet in der Buchbranche arbeiten? Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2022 wurde am ersten Messetag, den 19. Oktober, über wichtige Berufsfragen der Buchbranche diskutiert. Im atmosphärisch erleuchteten Saal Europa trafen um 13 Uhr bedeutsame Expert:innen der Buchbranche aus dem Ullstein Verlag, dem Carlsen Verlag, von Bookwire, dem Junge Verlags- und Medienmenschen e.V. und dem Deutschen Institut für Normung e.V. aufeinander. Lena Scherer, die Chefredakteurin des buchreport moderiert die Diskussionsrunde.

Austauschen, Vernetzen, Übersetzen im Europa der Schriftsteller:innen: „Wir müssen die Diversität verteidigen“

Von Stephan Katzenbach I Auf der Frankfurter Buchmesse 2022 stand das Thema "Übersetzen" auf vielfältige Weise im Fokus: Nicht nur in Form literarischer Übersetzungen, sondern auch als Prinzip der Verständigung und des Austauschs wurde es interpretiert. So fragte die Veranstaltung "Gibt es ein Europa der Schriftsteller:innen?" am Messedonnerstag nach der Vernetzung europäischer Autor:innen untereinander.

Europas Blick auf die Ukraine: Die Geografie im Kopf verändern

von Stephan Katzenbach I Neben dem offiziellen Gastland Spanien stand auf der Frankfurter Buchmesse 2022 auch die Ukraine im Fokus. So wurde in einer Diskussionsrunde am Buchmesse-Sonntag beleuchtet, wie sich der Blick westlicher europäischer Länder auf die Ukraine seit dem russischen Angriff bereits verändert hat und wie er sich noch ändern sollte.

Nach oben