von Johanna Kasischke

In diesem Jahr wurde der Buchblogaward von Netgalley und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum dritten Mal vergeben.

Vom 1. bis zum 30. August haben mehr als 3000 LeserInnen für ihren Lieblingsbuchblog abgestimmt. Dabei sind mehr als 600 Buchblogs nominiert worden. Die jeweils bestplatzierten Blogs sind ins Finale gekommen und am Buchmessenfreitag wurden die GewinnerInnen bekannt gegeben.

Zu der diesjährigen Jury gehören Antonia Baum (Autorin, Die Zeit), Jo Lendle (Verleger, Hanser Verlag), Tina Lurz (PR- und Social Media Managerin, Ehrlich & Anders), Torsten Woywood (Online-PR und Social Media Manager, DuMont Verlag) und Carolin Wolf (Inhaberin, Buchhandlung Carolin Wolf).

Die Juryarbeit wurde von allen sehr positiv bewertet. Man habe viel Neues entdeckt, gesehen, welche unterschiedlichen Schwerpunkte die Blogs haben und spaßige, emotionale und aufregende Diskussionen geführt.

Auf die Frage, wie sich der klassische Blog verändert, antworteten die Jurymitglieder, dass es im Großen und Ganzen darum gehe, das richtige Medium für sich zu finden. Die Diskussionsweise verändere sich, insbesondere in Abhängigkeit der genutzten Plattform. Es stelle einen Unterschied dar, ob jemand ein Buch für ein Instagramfoto toll in Szene setze oder für einen Blog einen langen Text schreibe.

Was hat die Jury beeindruckt?

Wichtig für die Jury war es, dass der Buchblog für eine Persönlichkeit steht. Der oder die Bloggerin sollte eigene Gedanken und Beiträge publizieren. Natürlich spielt die Optik des Blogs eine Rolle und besonders die Inhalte. Es soll um Bücher gehen. Ein eigener Ton war der Jury ebenso wichtig wie eine gute Argumentationsweise.

Den Buchblogs stehen auch zukünftige Herausforderungen bevor. Ein großes Thema ist die Reichweite sowie die Wirksamkeit des Blogs. Dabei ist besonders wichtig, bei sich selbst zu bleiben und nicht etwas zu machen, bei dem man sich selbst verliert.

Wer hat gewonnnen?

In der Kategorie Bester Buchhandlungsblog hat die Buchhandlung Jakob mit ihrem Instagramaccount @bookupwithjakob gewonnen.

In der Kategorie Bester Verlagsblog hat der Red Bug Culture Blog das Rennen gemacht.

In der Kategorie bester Newcomer hat Katharina Severa von „Die Lesende Käthe“ gewonnen.

In der Kategorie Bester Buchblog ist Nicole Seifert von „Nacht & Tag“ als Sieger hervorgegangen.

Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Den Buchblogaward ist sehr zu empfehlen, da man immer wieder neue Buchblogs kennenlernt. Schaut gerne bei den GewinnerInnen und natürlich auch bei den Nominierten vorbei (Buchblog-Award.de). Es lohnt sich!


Artikel verfasst von Johanna Kasischke im Rahmen der JVM-MessereporterInnen in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse.