1. Das Jahr ist fast um. Zeit für einen kleinen Rückblick: Was hat Eure Städtegruppe so im letzten Jahr getrieben?

Bei einem unserer regelmäßigen Stammtische war ein Buchhändler zu Gast, der uns in seine Arbeit und Leidenschaft für das Antiquariat und die Buchhandlung Lüders eingeweiht hat. Außerdem waren wir zu Besuch bei der ZEIT, bei Carlsen (Lizenzabteilung), Books on Demand sowie im Museum der Arbeit.

2. Was war Dein JVM Highlight 2018?

Neben dem schönen Jahrestreffen in Stuttgart war der Besuch beim Stammtisch von der Buchhandlung Lüders ein besonderes Ereignis für uns. Gerade weil die Buchhandlungen in Hamburg allgemein sehr engagiert sind und eng zusammenarbeiten, um das kulturelle und literarische Leben in der Stadt zu bereichern.

3. Wie begeht ihr in der Städtegruppe den Jahresabschluss?

Traditionell waren wir auf dem Christgrindelmarkt zum Glühweintrinken und haben das erste Mal ein kleines Buchwichteln veranstaltet, was sehr gut angekommen ist.

4. Habt ihr schon Pläne für 2019?

Anfang Januar haben wir uns zusammengesetzt und ein paar Ideen gesammelt, die wir nun versuchen umzusetzen. Es wird also bald schon Neuigkeiten geben, was in diesem Jahr so ansteht.

5. Und wie schaut es mit den Wünschen für 2019 die JVM und Städtegruppe betreffend aus?

Wir hoffen natürlich weiterhin auf rege Beteiligung bei unseren Events und Stammtischen, neue Gesichter, alte Bekanntschaften weiter zu vertiefen und auf ein tolles Jubiläumsjahr und Treffen in Frankfurt im Sommer.

6. Vorweihnachtszeit ist Lesezeit! Was ist Euer winterlicher Buchtipp?

Antje hat zuletzt zum Beispiel „Deutsches Haus“ von Annette Hess gelesen und kann es weiterempfehlen. Lisa ist vor allem die Lektüre von „Fuchsteufelsstill“ (Niah Finnik) im Kopf geblieben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.