Beiträge

Die Aufgabenstellung eines Fachverlage sei damals wie heute dieselbe: „Was braucht ihr – die Juristen, Selbstständige, Beamten und Akademiker -, um euren Job besser zu machen?“ Sybille Böhler, Leiterin des Vertriebs und Marketings beim Erich Schmidt Verlag, erzählt von den Anfangsjahren des mittlerweile in der 3. Generation geführten Fachverlags mit Sitz in Berlin. Recht, Wirtschaft, Steuern, Arbeitsschutz und Philologie, – das seien die Bereiche, in denen der 1924 von Erich Schmidt gegründete Verlag seine Publikationen und Dienstleistungen anbiete. Angefangen bei Lehrbüchern, Nachschlagewerken, Dissertationen über Loseblattwerken und Zeitschriften sind in Zeiten der Digitalisierung erst elektronische Speichermedien und letztlich eBooks, eJournals, Blogs und eine OpenAccess-Sparte in das breite, 2.100 Titel umfassende Programm aufgenommen worden.

Weiterlesen

Selbstbewusstsein im Vorfeld einer Bewerbung in der Verlags- und Medienbranche sei das A und O. Diesen Satz wird Kirsten Steffen von Bommersheim Consulting im Laufe des Vortrags beinahe mantra-artig wiederholen. Die ausgebildete Sortimentsbuchhändlerin, die zusätzlich an der Universität München in Germanistik und Politik studierte und promovierte, ist vom Fach. Seit 2005 arbeitet sie als Partnerin unter anderem in der Personalberatung, davor sammelte sie Berufserfahrung als Sortimenterin, Redakteurin und Projektleiterin im Verlag und war zudem acht Jahre in der Lehre, Forschung und Management der Studiengänge Buchwissenschaft tätig. Es komme darauf an, sich frühzeitig zu spezialisieren und dann in der Bewerbung mit spezifischen Fachkenntnissen auf sich aufmerksam zu machen, vor allem als Berufseinsteiger: „Floskeln und Absichtserklärungen bekomme ich in jeder Bewerbung zu lesen, wieso sollte ich dann ausgerechnet bei ihrer Bewerbung hängen bleiben?“, so Kirsten Steffens knallharte Analyse.

Weiterlesen

Wie gründet man seinen eigenen Verlag? Wie lange dauert es, bis das erste eigene Buch erscheint? Was muss man dabei alles bedenken? Ein Gespräch mit einer angehenden Verlegerin, die gerade mitten im Prozess der Gründung steckt.

Weiterlesen

Pia Stendera über die Veranstaltung „Mehr Event oder Literatur pur – Wie gewinnen wir die Buchkäufer zurück“

Weiterlesen

Nea Matzen ist Onlineredakteurin, Journalistin und Dozentin und sieht eine klare Perspektive für ihre Branche: Crossmedialität.

 

Weiterlesen

Pia Stendera über die Veranstaltung „‘Female Perspectives – Publishing in Georgia‘ – Verlegerinnen aus Georgien im Gespräch“ der Bücherfrauen e.V. auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage

Weiterlesen