Beiträge

„Obwohl in der Verlagsbranche so viele junge Leute arbeiten, gab es bisher keine Plattform, über die sie miteinander kommunizieren konnten“, so Christine Mikliss, bei C.H.Beck in der Presse- und Lizenzabteilung tätig. Das soll sich jetzt ändern.

Zusammen mit anderen jungen Menschen aus der Branche hat sie das Netzwerk Junger Verlagsmenschen ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich gegenseitig auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. „Das Netzwerk besteht aus Menschen, die sich treffen, weil sie alle eines miteinander teilen: den Spaß am Büchermachen“, so Mikliss. Neben einer eigenen Website, die im Frühjahr 2009 online gehen soll, organisiert das Netzwerk Junger Verlagsmenschen Aktionen vor Ort. In München, Berlin und Frankfurt am Main finden bereits regelmäßig Stammtische statt. „Jeder, der im Verlagswesen arbeitet und Lust auf Gespräche, Austausch und neue Kontakte hat, ist herzlich eingeladen“, so Mikliss.
Außerdem sollen im Laufe der Zeit eine Vortragsreihe zur Verlagspraxis sowie eine Lesereihe junger Autoren entwickelt werden.

Am Buchmesse-Samstag feiert das Netzwerk Junger Verlagsmenschen ab 18 Uhr im Konferenzraum des Pressezentrums in der Halle 6.2 seinen Auftakt.