FBM

Startseite|Schlagwort:FBM

Frankfurt Buchmesse 2022 – Für und Wider: „Warum soll ich in der Buchbranche arbeiten?“

von Patricia Rocha Dias I Warum soll die junge Generation ausgerechnet in der Buchbranche arbeiten? Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2022 wurde am ersten Messetag, den 19. Oktober, über wichtige Berufsfragen der Buchbranche diskutiert. Im atmosphärisch erleuchteten Saal Europa trafen um 13 Uhr bedeutsame Expert:innen der Buchbranche aus dem Ullstein Verlag, dem Carlsen Verlag, von Bookwire, dem Junge Verlags- und Medienmenschen e.V. und dem Deutschen Institut für Normung e.V. aufeinander. Lena Scherer, die Chefredakteurin des buchreport moderiert die Diskussionsrunde.

Von |2022-11-05T21:33:32+01:00Oktober 31st, 2022|Buchmesse Frankfurt|1 Kommentar

Austauschen, Vernetzen, Übersetzen im Europa der Schriftsteller:innen: „Wir müssen die Diversität verteidigen“

Von Stephan Katzenbach I Auf der Frankfurter Buchmesse 2022 stand das Thema "Übersetzen" auf vielfältige Weise im Fokus: Nicht nur in Form literarischer Übersetzungen, sondern auch als Prinzip der Verständigung und des Austauschs wurde es interpretiert. So fragte die Veranstaltung "Gibt es ein Europa der Schriftsteller:innen?" am Messedonnerstag nach der Vernetzung europäischer Autor:innen untereinander.

Von |2022-11-22T20:54:57+01:00Oktober 31st, 2022|Buchmesse Frankfurt|6 Kommentare

Europas Blick auf die Ukraine: Die Geografie im Kopf verändern

von Stephan Katzenbach I Neben dem offiziellen Gastland Spanien stand auf der Frankfurter Buchmesse 2022 auch die Ukraine im Fokus. So wurde in einer Diskussionsrunde am Buchmesse-Sonntag beleuchtet, wie sich der Blick westlicher europäischer Länder auf die Ukraine seit dem russischen Angriff bereits verändert hat und wie er sich noch ändern sollte.

Von |2022-11-05T21:32:46+01:00Oktober 31st, 2022|Buchmesse Frankfurt, Ohne Kategorie|2 Kommentare

TikTok made me buy it #BookTok – Buchmarketing auf TikTok

von Sophie Petersen I Dass TikTok beliebt ist und auch Verlage langsam nicht mehr um einen Auftritt auf der Social Media Plattform herumkommen, ist allseits bekannt. Auf der Frankfurter Buchmesse hat sich das dieses Jahr deutlich widergespiegelt. Eigene TikTok-Stage, Veranstaltungen von TikTok online im Vorfeld, vor Ort und auch von anderen Aussteller:innen. So gab es am Mittwoch, den 19. Oktober, einen Vortrag von Books on Demand zum Thema: Wie und warum solltest du TikTok für deine Buchvermarktung nutzen?

Von |2022-10-31T19:54:51+01:00Oktober 31st, 2022|Buchmesse Frankfurt|2 Kommentare

„Wir suchen die, die man zum Sprechen bringen muss“

von Stefan Katzenbach Die Literaturwissenschaftler Heinz Drügh und Moritz Baßler haben ein neues Buch geschrieben: „Gegenwartsästhetik“. Mit Sandra Kegel, der Leiterin des F.A.Z.-Feuilleton sprach Heinz Drügh über die Arbeitsweise am Buch, Geschmacksurteile im Beruf und den Begriff Äst-Ethik. Schreiben ist kein einsames Gewerbe. Jedenfalls nicht für Heinz Drügh und Moritz Baßler, die schon mehrere Bücher

Von |2021-10-31T12:05:54+01:00Oktober 31st, 2021|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für „Wir suchen die, die man zum Sprechen bringen muss“

„Wir müssen lernen, eine plurale Demokratie zu sein“

von Stefan Katzenbach „Wo hört Freiheit auf, wo fängt Diskriminierung an?“ Diese Frage wurde auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse im Rahmen der Veranstaltung „Schreiben und Cancel Culture - ist die Kunstfreiheit in Gefahr?“ auf der ARD-Bühne am letzten Donnerstag diskutiert. Auslöser war auch ein FAZ-Artikel des Schriftstellers Matthias Politicky. In diesem erklärte er Ende Juli,

Von |2021-10-31T11:47:37+01:00Oktober 31st, 2021|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für „Wir müssen lernen, eine plurale Demokratie zu sein“
Nach oben