Beiträge

Zu diesem Thema stellte der Lingen Verlag  am Samstag der Frankfurter Buchmesse seine crossmediale Buchreihe „Die Bloggerbande“ vor und regte damit zum Gespräch über die mediale Umstrukturierung des Lesens an. An der Diskussion beteiligten sich neben Geschäftsführer Werner Schulte auch Dr. Sigrid Fahrer (Stiftung Lesen), Helga Kleinen (Vorstandsvorsitzende des Seitenstark e.V.), Jochen Grieving (transfer. bücher und medien und Sprecher der IG Digital des BOEV) und Farina Lappeneit (transfer.  bücher und medien).   Weiterlesen

Imke Folkerts

Imke Folkerts

JVM meet: Imke Folkerts

Kinder  = „eine gefährliche Situation“?

Vor einigen Tagen las ich in dem Magazin „brand eins“ in einem Artikel von einer Frau, die sich wegen ihres Kindes gegen einen Karriereschritt entschieden hatte, dass dies „eine gefährliche Situation“ sei, „in vielen Unternehmen würde eine solche Absage einen Karriereknick oder gar das Ende bedeuten“. Das brachte mich zum Nachdenken und ich überlegte, wie ich dies in meinen dreißig Jahren in der Buchbranche erlebt habe. Ich selber habe keine Kinder, und wenn ich an meine Kolleginnen – sowohl in Buchhandlungen als auch Verlagen – zurückdenke, fallen mir spontan nur 2-3 ein, die Kinder haben. Und dies in einer  Branche mit einem hohen Frauenanteil und unabhängig von der Position im Unternehmen. Unausgesprochen gab es da die Gleichung berufstätig = kinderlos, was mir lange nicht einmal bewusst war. Weiterlesen