Beiträge

Pressesturm auf die Gewinnerin (© Norsin Tancik)

Pressesturm auf die Gewinnerin
(© Norsin Tancik)

Deutscher Buchpreis 2012: Ursula Krechel setzt sich mit ihrem Roman „Landgericht“ (Jung und Jung) durch und erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro.

Alle im Kaisersaal hielten um genau 18.55 Uhr den Atem an – die Autoren, Verleger, Presseleute, Gäste – bevor der Börsenvereinsvorsteher Gottfried Honnefelder den Spekulationen ein Ende Weiterlesen

Melinda Nadj Abonji und Verleger Jochen Jung© Norsin Tancik

Melinda Nadj Abonji und Verleger Jochen Jung
© Norsin Tancik

Die Verleihung des Deutschen Buchpreises hatte in diesem Jahr für eine Überraschung gesorgt: Melinda Nadj Abonji wurde für ihren Roman „Tauben fliegen auf“ (Jung und Jung) ausgezeichnet. Wir verlosen 5 Exemplare.

Melinda Nadj Abonji ließ die bekannten Namen Jan Faktor, Thomas Lehr, Doron Rabinovici, Peter Wawerzinek und Judith Zander hinter sich. Auf der Frankfurter Buchmesse hat Melinda Nadj Abonji gemeinsam mit ihrem Verleger Jochen Jung im Börsenblatt-Café ein Interview gegeben und erzählte von ihrer Arbeit mit dem österreichischen Verlag, ihrem Verständnis von Heimat und von der Musik in ihrem Roman. Weiterlesen