Beiträge

Alljährlich finden die Buchtage statt, so auch in diesem Jahr: Am 12. und 13. Juni kam die Buch- und Verlagsbranche im Berliner Ellington Hotel zusammen. Mitglieder des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels diskutierten über den „Kunden von morgen“ und die „Strategien für die Zukunft des Buches“ vor dem Hintergrund des Käuferschwunds innerhalb der Branche. Zudem stand die 194. Mitgliederversammlung des Börsenvereins an.

Neben den Buchtagen fand zum zehnten Mal das Nachwuchsparlament statt: Am Veranstaltungsformat für die Nachwuchskräfte nahmen 100 Auszubildende, Studierende und Berufseinsteiger aus Verlag und Buchhandel teil.

Weiterlesen

Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2017 kam es zu Tumulten und Auseinandersetzungen mit rechten Verlagen. Dementsprechend angespannt war die Lage vor der Leipziger Messe, denn auch dieses Mal waren rechte Verlage und Verleger eingeladen. Direkt zu Beginn, am Donnerstag dem 15. März 2018, diskutierten Buchhändler und Fachpublikum auf dem Forum Sachbuch des Deutschen Börsenvereins die Frage: „Wie politisch ist der Buchhandel?“.
Weiterlesen

„… eine Ausbildung ist kein Selbstläufer, weder für den Auszubildenden noch für den Ausbildungsleiter, die Ausbildungsbeauftragten und alle weiteren Kollegen, die in die Ausbildung involviert sind. Jeder Beteiligte muss viel investieren.“ Eingehende Worte, mit denen die fünf Autorinnen des Ratgebers Besser(e) Buchhändler und Medienkaufleute ausbilden für dummies in das Thema einsteigen.

Weiterlesen

Liebe Junge Verlagsmenschen,

nach langem Ankündigen ist sie nun endlich da – die Umfrage der AG Zukunft!

Mit dieser Umfrage möchten wir uns ein Bild über die Wahrnehmung von Mitgliedern und Außenstehenden von unserem Verein machen. Der Junge Verlagsmenschen e.V. (JVM) ist seit seiner Gründung im Jahr 2009 enorm gewachsen und hat sich verändert. Es ist deshalb an der Zeit, eine Bestandsaufnahme zu machen und zu überprüfen, wie wir uns als Verein verbessern können.

Die Befragung richtet sich daher vornehmlich an Mitglieder des Junge Verlagsmenschen e.V. oder an am Verein interessierte Personen und dauert etwa 10 Minuten. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2016 präsentiert und an den Vorstand herangetragen.

Weiterlesen

Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins Alexander Skipis

Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins Alexander Skipis

Über Aufbau und Bedeutung des Börsenvereins könnte spielend ein 24-stündiger Monolog gehalten werden, eröffnet Alexander Skipis die Runde, als er an diesem Donnerstag zusammen mit dem Börsenblattchefredakteur Dr. Torsten Casimir freundlicherweise seine Zeit den Jungen Verlagsmenschen zur Verfügung stellt.

Aber viel lieber möchte er einen Dialog, der auf beiden Seiten zu Erkenntnis und möglicherweise Inspiration führt. Denn darum geht es dem Chef desjenigen Verbandes, der Weiterlesen

Etwa 110 Teilnehmer trafen sich in Frankfurt.
© Dominique Conrad

So lautete die Kernfrage der erstmalig stattgefundenen Zukunftskonferenz auf dem Mediacampus in Frankfurt am Main. Am 8. und 9. September diskutierten mehr als hundert Teilnehmer über die Entwicklung der Buchbranche und stellten Handlungsempfehlungen für die Branchenteilnehmer und den Verband auf.

Den Anstoß für die Zukunftskonferenz gab der Vortrag „2025 – Eine schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft“ auf den Buchtagen Berlin im Juni. Darin stellen Matthias Heinrich (Vorsitzender des Ausschusses für den Zwischenbuchhandel), Heinrich Riethmüller (Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses) und Matthias Ulmer (stellv. Vorsitzender des Verleger-Ausschusses) 55 Thesen zur Zukunft der Buchbranche vor. Dieser Vortrag sorgte für viel Gesprächsstoff in der Branche, sodass das Forum Zukunft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels kurzfristig die Zukunftskonferenz initiierte. Weiterlesen