Beiträge

Wie das Buch- und Zeitschriftenmarketing im Jahr 2025 aussehen könnte und welche technischen Möglichkeiten bereits jetzt eingesetzt werden, darüber sprachen vier Marketingfachleute bei der Podiumsdiskussion „Künstliche Intelligenz, Chatbots, Voice Assistants: Zeitschriften- und Buchmarketing der Zukunft“.

Weiterlesen

Social Media ist heutzutage aus dem Marketing nicht mehr wegzudenken. Aber gibt es ein Geheimrezept, wie man mit Facebook, Instagram und Co. seine Verkaufszahlen ankurbelt? Um diese Frage ging es am Messe-Donnerstag auf der Selfpublisher Media Stage. Martina Raschke, Marketing Managerin, und Katharina Herzberger, Social Media Managerin, beide bei tolino media tätig, diskutierten mit den Selfpublisher-Autorinnen Cara Linden und Julia K. Rodeit.

Weiterlesen

Holger Ehling und Ehrhardt F. Heinold gaben am Donnerstagmorgen den Auftakt für das Fachprogramm am Fachforum 1 und berichteten davon, warum es nicht ausreicht, wenn nur Handel und Verlage in einem Takt schlagen.
Mit der Veranstaltung „Zukunft. Verlage“ bot die Leipziger Buchmesse zum ersten Mal ein „Ideenforum für Marketing, Vertrieb und Digitales“ am ersten Messetag. Unter dem Stichwort „Buchmarketing 2025: Survival of the Fittest“ gaben Holger Ehling und Ehrhardt Heinold die Einführung für die kommenden Veranstaltungen, innerhalb derer in neun Fachvorträgen Redner zu einem zukunftsfähigen und digitalen Marketing sprachen.
Weiterlesen

Jedes Unternehmen ist heute Publisher und jeder Publisher ist künftig ein Veranstalter. Events und Live-Marketing werden trotz oder gerade wegen des Internets immer wichtiger, um Zielgruppen zu erreichen und zu binden. Doch wie funktioniert das am besten?

Weiterlesen

Im Orbanism Space sprach D Tales Geschäftsführer Klaus Eck darüber, wie Unternehmen sich zunehmend als Marke wahrnehmen. Die Konsequenz daraus: Es bedarf Markenbotschaftern, sogenannten “Influencern”, um Vertrauen zu dieser Marke aufzubauen. Das sind in erster Linie Menschen, die öffentlich über das Unternehmen kommunizieren. Wichtig ist, dass sowohl die Person als auch die Botschaft authentisch sind. Im Idealfall handelt es sich bei dem Influencer um einen Mitarbeiter des Unternehmens, da dieser einen tieferen Einblick in den Alltag der Firma hat und im Gegenzug auch Feedback aus der Community ins Unternehmen tragen kann.

Weiterlesen

futurepublish-screenshot

future!publish_logo_square_final Zum Jahreswechsel haben wir noch ein besonderes Kooperationsangebot für euch. Mitglieder der Jungen Verlagsmenschen können, unabhängig von ihrem aktuellen beruflichen Status, ein Nachwuchsticket für die future!publish zum Preis von 99 Euro (statt 490 Euro) erwerben. Eine kurze E-Mail an mitglieder@jungeverlagsmenschen.de genügt und ihr erhaltet euren individuellen Rabattcode, mit dem ihr das Ticket zum vergünstigten Preis kaufen könnt.

Weiterlesen