Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung von Autoren im digitalen Zeitalter

In einer Welt von Hate-Speech, Meinungsmache und offener Diskriminierung im Internet, wo liegt da die Verantwortung der Autoren? Und wo nicht? Wie platzieren wir als Autoren unsere Meinung in der Welt? Wie gehen wir mit offen an uns herangetragenen Hass um? All diesen und noch vielen Fragen mehr stellte sich die Podiumsdiskussion „Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung

Von |2016-10-31T18:45:46+01:00Oktober 31st, 2016|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung von Autoren im digitalen Zeitalter

Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung von Autorinnen und Autoren im digitalen Zeitalter – Eine Veranstaltung vom Netzwerk Autorenrechte

Am Messesonntag finden nahezu zeitgleich zwei Highlights in Frankfurt statt. In der Paulskirche wird der Friedenspreis des deutschen Buchhandels an Carolin Emcke verliehen und auf dem Podium der Selfpublisherbühne moderiert Nina George, Schriftstellerin und Beirätin des PEN-Präsidiums, die vom Netzwerk Autorenrechte initiierte Veranstaltung Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung.

Von |2016-10-31T18:17:14+01:00Oktober 31st, 2016|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Meinungsfreiheit und Meinungsverantwortung von Autorinnen und Autoren im digitalen Zeitalter – Eine Veranstaltung vom Netzwerk Autorenrechte

Die Begabung zum Anfangen – Die Verleihung des Friedenspreises des Börsenvereins des deutschen Buchhandels 2016

Carolin Emckes Dankesrede zum Friedenspreis ist ein flammendes Plädoyer auf einen demokratischen Humanismus in Zeiten des Fanatismus. »So sieht es also aus dieser Perspektive aus…«. Mit diesen Worten eröffnet Emcke ihre Dankesrede anlässlich der ihr gewidmeten Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2016. Die Publizistin und Autorin reiht sich als Preisträgerin in eine lange und

Von |2016-10-28T13:48:14+02:00Oktober 26th, 2016|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Die Begabung zum Anfangen – Die Verleihung des Friedenspreises des Börsenvereins des deutschen Buchhandels 2016

Fördert das Internet den Verlust öffentlicher Lebensqualität?

Auf der Podiumsdiskussion „Kommunikation und das Internet“ beim Weltempfang sprach Thomas Böhm mit dem Schriftsteller und Historiker Timothy Garton Ash und Prof. Dr. Bernhard Pörksen über Kommunikation, insbesondere Redefreiheit, im Internet.

Von |2016-10-24T11:19:26+02:00Oktober 24th, 2016|Buchmesse Frankfurt|Kommentare deaktiviert für Fördert das Internet den Verlust öffentlicher Lebensqualität?
Nach oben