Die Buchbranche hält eine Menge Konferenzen ab. Die Jungen Verlagsmenschen streben Kooperationen mit den entsprechenden Veranstaltern an und berichten darüber auf ihrem Blog. Beispiele sind die Future!publish, das eBook-Camp, die Direttissima und viele weitere. Das Wort Konferenz legen wir großzügig aus. Es kann auch ein Barcamp etc. sein.

© Michael Hammerer

Die Location des ersten eBook Camp Süd passte gut zum Stand des digitalen Publizierens in Verlagen: eine coole Baustelle mit einigen Provisorien. Aufbruchstimmung, schmutzige Fußböden und tolle Ideen. Der Veranstaltungsort, das Impact Hub in München-Sendling, wird nach seiner offiziellen Eröffnung nicht nur als Co-Working Space dienen, sondern auch als Werkstatt und Ort zum Austausch für soziale Unternehmer.

© Luka Maria Schuchard

Nach etwa einer Stunde im strahlenden Sonnenschein strömten die Teilnehmer in die Halle und warteten gespannt auf die Vorstellung der Sessions. Zunächst wurden Veranstalter und Sponsoren vorgestellt: der Börsenverein Bayern, das Mediennetzwerk Bayern, das Cluster Bayern Druck und Printmedien und der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP). Ute Nöth, Andrea Schlotfeldt und Felix Wolf, drei der Gründerväter und -mütter, waren aus Hamburg angereist. Etwas gerührt begrüßten sie die Teilnehmer und waren auch mal froh, den Sessions einfach nur zuzuhören und zu genießen. Weiterlesen

Cigdem Aker (Mitglied JVM) bei ihrem Vortrag zum eBook-Programm der ZEIT © Kai Mühleck

Cigdem Aker (Mitglied JVM) bei ihrem Vortrag zum eBook-Programm der ZEIT
© Kai Mühleck

„Wir haben uns weiterentwickelt… und ihr natürlich auch“, grinst Carsten Raimann am Ende des eBookCamps. Lautes Lachen aus dem Publikum. Wer seit 2011 dabei ist, gehört schon zu den alten eBook-Hasen. Teilnehmer und Veranstalter sind auch in diesem Jahr wieder hochzufrieden und alle strömen zum Kühlschrank, um ihre heißgelaufenen Kehlen zu kühlen. Wie kam es dazu? Weiterlesen

Das eBookCamp-Team: Carsten Raimann, Andrea Schlotfeldt, Ute Nöth, Janina Hein, Felix Wolf (© eBookCamp)

Das eBookCamp-Team: Carsten Raimann, Andrea Schlotfeldt, Ute Nöth, Janina Hein, Felix Wolf
(© eBookCamp)

Zum zweiten Mal fand in Hamburg das eBookCamp statt. Charlotte berichtet für die Jungen Verlagsmenschen.

Auf zum 2. eBookCamp! Zur Begrüßung treffe ich im betahaus Hamburg auf freundliche Gesichter, alte Bekannte und leckere Kürbis-Ingwersuppe. Die Organisatoren des Camps, Andrea, Carsten, Felix, Janina und Ute haben ganze Arbeit geleistet. Die Atmosphäre ist entspannt, der Raum gut gefüllt. Die 70 Tickets für das eBookCamp waren am ersten Verkaufstag bereits vor Monaten ausverkauft. Weiterlesen

140 Teilnehmer waren beim 3. BuchCamp dabei. (© Dominique Conrad)

140 Teilnehmer waren beim 3. BuchCamp dabei.
(© Dominique Conrad)

Das BuchCamp ist inzwischen zu einem festen Termin für alle geworden, die sich für die aktuellen Entwicklungen und neuen Ideen in der Buchbranche interessieren. So trafen sich die Teilnehmer zum diesjährigen BuchCamp am 5./6. Mai auf dem Mediacampus Frankfurt zu Diskussionsrunden und Vorträgen. Im Vergleich zu den Vorjahren war nicht nur das Themenspektrum vielfältiger, sondern auch der Nachwuchs war stärker vertreten.

Was vor drei Jahren eher als ein Experiment begann, erfreut sich inzwischen großen Zuspruchs. Bereits am Tag des Anmeldestarts waren alle Plätze des dritten BuchCamps vergeben. Unter den 140 Teilnehmern Weiterlesen

Etwa 110 Teilnehmer trafen sich in Frankfurt.
© Dominique Conrad

So lautete die Kernfrage der erstmalig stattgefundenen Zukunftskonferenz auf dem Mediacampus in Frankfurt am Main. Am 8. und 9. September diskutierten mehr als hundert Teilnehmer über die Entwicklung der Buchbranche und stellten Handlungsempfehlungen für die Branchenteilnehmer und den Verband auf.

Den Anstoß für die Zukunftskonferenz gab der Vortrag „2025 – Eine schöne neue Welt? Szenarien für die Buchbranche der Zukunft“ auf den Buchtagen Berlin im Juni. Darin stellen Matthias Heinrich (Vorsitzender des Ausschusses für den Zwischenbuchhandel), Heinrich Riethmüller (Vorsitzender des Sortimenter-Ausschusses) und Matthias Ulmer (stellv. Vorsitzender des Verleger-Ausschusses) 55 Thesen zur Zukunft der Buchbranche vor. Dieser Vortrag sorgte für viel Gesprächsstoff in der Branche, sodass das Forum Zukunft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels kurzfristig die Zukunftskonferenz initiierte. Weiterlesen

Die ersten Teilnehmer des zweiten BuchCamps treffen vor dem Tagungsbüro auf dem Mediacampus ein.(© 2011 Dominique Conrad)

Die ersten Teilnehmer des zweiten BuchCamps treffen vor dem Tagungsbüro auf dem Mediacampus ein.
(© 2011 Dominique Conrad)

Unter dem Motto „Visionen zulassen“ ging das BuchCamp am 7. und 8. Mai in die zweite Runde. Zu dieser „Unkonferenz“ fanden sich etwa 110 Teilnehmer aus Verlagen, Buchhandel und Dienstleistungsunternehmen auf dem Mediacampus in Frankfurt am Main ein. Zahlreiche Diskussionsrunden und Vorträge beschäftigten sich mit den aktuellen Entwicklungen, stellten neue Ideen vor und warfen einen Blick in die Zukunft der Buchbranche – und damit auch in die Zukunft junger Verlagsmenschen. Weiterlesen