Beiträge

In der digitalen Revolution wurde Deutschland offenbar längst abgehängt. Tobias Kollmann und Holger Schmidt erörtern im Gespräch mit Sascha Lobo, was sich in Deutschland ändern muss, damit das Land wettbewerbsfähig bleibt.

Weiterlesen

Es ist Freitagabend im mäßig gefüllten Festsaal des neuen Rathauses in Leipzig. Eine wohl auch für die Veranstalter überraschend geringe Zahl an Interessierten hat sich eingefunden, um bei der Diskussion rund um die Flüchtlingskrise dabei zu sein. Am Panel teilgenommen haben die Autoren Ute Schaeffer, Fridolin Schley und Stefan Luft. Geleitet wurde die Diskussion vom Journalisten Constantin Schreiber, der für deutsche sowie arabische Medien tätig ist.

Weiterlesen

Über Selbstbewusstsein, Networking und eine gesunde Portion Egoismus

Wer kennt sie nicht, die Debatten um Frauenquoten, die Rolle der Frau in der Gesellschaft, Genderdiskussionen oder die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Jüngst ergaben Studien, dass sich in Deutschland jede vierte Frau in einer Führungsposition befindet. Die Wege dorthin sind nicht immer geradlinig und oft nicht einfach. Gründe, weshalb ich mich in diese Gesprächsrunde am Messe-Freitag, seines Zeichens Karrieretag Buch+Medien, begeben habe.

Weiterlesen

Der Karrieretag Buch und Medien auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse 2016 war bereits mit seiner ersten Podiumsdiskussion gut besucht. Unter zahlreichen Zuschauern erzählten fünf Verlagsmitarbeiter über ihren Berufsalltag und gaben einen ganz persönlichen Blick hinter die Kulissen.

Weiterlesen

Ist die Literaturkritik in der Krise? Und wohin wandert die literarische Öffentlichkeit?

Die Podiumsdiskussion ist am frühen Nachmittag des Messe-Donnerstags gut besucht. Die Vortragenden könnte man als hochkarätig bezeichnen: Andreas Platthaus (F.A.Z.) leitet die Diskussion, ob eine klassische Literaturkritik noch gebraucht wird, oder ob die Zukunft doch sowieso wieder im Netz liegt, wo Blogger die Arbeit von Literaturkritikern übernehmen.

Weiterlesen

Für die Karriere ins Ausland (© Franziska Wenger)

Für die Karriere ins Ausland
(© Franziska Wenger)

Bei der Podiumsdiskussion „Für die Karriere ins Ausland. Wie wichtig sind Auslandsaufenthalte im Lebenslauf?“ berichteten zwei junge Frauen auf dem „Young Professionals’ Day“ am Messesamstag von ihren beruflichen Erfahrungen, die sie in Indien und in Frankreich gesammelt haben. Dabei standen im Vordergrund: das deutsch-französische Programm für junge Buchhändler und Verlagsmitarbeiter sowie Springers interkulturelles Praktikumsprogramm in Indien. Weiterlesen